2. Spieltag- Grün Weiß Dahlenwarsleben

SV Hötensleben – Grün Weiß Dahlenwarsleben 3:0 (1:0)

Von: Hans-Joachim Sarnes

Im ersten Heimspiel der neuen Saison konnten die Schützlinge von Trainer Ingolf Wölk gegen den Absteiger aus der Kreisoberliga einen verdienten Sieg einfahren. Mit dem Anpfiff übernahmen die Gastgeber sofort das Spielgeschehen und kamen bereits in der 7. Minute zum Torerfolg durch Andreas Meßner, der einen genau getimten Vertikalpass von Björn Ohnesorge mitnahm und den Ball flach im langen Eck einnetzte. Leider bekam das druckvolle Spiel der Einheimischen nach ca. 20 Minuten einen Knacks. Der Spielaufbau von hinten heraus wurde fehlerhaft und die Gäste nahmen am Spiel teil. Mit langen Bällen überbrückten die körperbetont auftretenden Gäste das Mittelfeld und hinterließen in der SVH- Abwehr Wirkung. Bei zwei platzierten Fernschüssen hatten die Hausherren Glück, dass die Querlatte den Einschlag verhinderte.

Nach dem Seitenwechsel fanden die Gastgeber jedoch wieder zu Ihrem Spiel. Sie ließen Ball und Gegner laufen und banden die Gäste phasenweise in ihrer eigenen Hälfte. Die Torchancen für den SVH häuften sich. Von den vielen klaren Möglichkeiten konnten jedoch nur zwei verwandelt werden. In der 51. Min. schlenzte Meßner einen Querpass im Fünfmeterraum direkt ins Gehäuse, während Björn Ohnesorge mit seinem Tor in der 54. Min. ein Treffer der Marke „Tor des Monats“ gelang. Aus dem Mittelkreis nahe der Mittellinie versenkte er das Leder gekonnt über den zu weit vor dem Tor stehenden Dahlenwarsleber Torhüter im Gehäuse zum 3:0. Dabei blieb es trotz einiger weiterer Hochkaräter für die Platzherren. Den beiden Youngstern Jonas Hagen Kind und Paul Borchardt muss man eine gute Spielleistung bescheinigen.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.