1. Spieltag- Germania Halberstadt II

SV Hötensleben – Germania Halberstadt II    2:1 (1:0)

Von: Hans Joachim Sarnes

Zum ersten Punktspiel der Landesklasse 4 hatte der Aufsteiger aus Hötensleben Germania Halberstadt II zu Gast. Mit den Gästen stellte sich im Glück- Auf- Stadion eine spielstarke Mannschaft vor, die dem Gastgeber alles abverlangte. Mit Beginn der Begegnung versuchten beide Teams mit Offensivfußball zum Erfolg zu kommen. Daher entwickelte sich bei ausgeglichenen Spielanteilen in der 1. Hälfte eine intensive und temporeiche Partie mit diversen Halbchancen und einigen Hochkarätern auf beiden Seiten. Bereits in der 8. Min. traf der Halberstädter Dannhauer mit fulminanten Schuss die Querlatte. Kurz danach wurde der SVH- Spieler Meßner im gegnerischen Strafraum gefoult. Björn Ohnesorge verwandelte den Elfmeter sicher. In der 18. Min. konnte Winkler den Halberstädter Schlussmann im 1:1- Zweikampf nicht überwinden. Ebenso scheiterte Dannhauer in der 38. Minute am SVH- Schlussmann Hoffmann.  Nach dem Seitenwechsel drängten die Gäste auf den Ausgleich und waren über weite Strecken der 2. Halbzeit die überlegene Elf ohne jedoch zu klaren Torabschlüssen zu kommen, denn die Einheimischen verteidigten mit Glück und Geschick ihr Gehäuse. Die Räume wurden kompakt geschlossen und nach Balleroberung wurde schnell gekontert. Trotzdem ließ sich der Ausgleich durch Hartmann in der 67. Minute nicht vermeiden, als dieser  im Nachschuss an einen Pfostentreffer vollendete. Sechs Minuten später eine Riesenmöglichkeit für den SVH. Meßner flankte von der Außenbahn auf den im Fünfmeterraum freistehenden Björn Ohnesorge, dessen Flugkopfball knapp das Tor verfehlte. In der 83. Minute zog der Unparteiische die Rote Karte für den SVH- Spieler Paul Künne nach einer Notbremse als letzter Mann. Nun erhöhten die Gäste noch einmal den Druck. Doch schon kurz nach der Dezimierung konnte der SVH nach einem schönen Konter durch Riedl wieder die Führung erzielen, der sich im Laufduell gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und gekonnt am Torhüter vorbei vollendete. Ein am Ende glücklicher aber nicht unverdienter Sieg der Gelb- Schwarzen zum Saisonauftakt.

Aufstellung SVH:  Hoffmann-  Doerge, Rudloff, Künne, Meßner, Winkler (64. Peine), J. Ohnesorge (64. Domagala), B. Ohnesorge (88. Schicker-ling), Thielecke,  Riedl, Deicke (77. Burchardt).

SR:  Tobias Lang  (Wernigerode)        ZS:   74

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.