1. Spieltag- SV Grün-Weiß Süplingen

SV Grün Weiß Süplingen – SV Hötensleben     0:4 (0:2)

Von: Hans Joachim Sarnes

Von zahlreichen Fans begleitet, konnte der SVH in beeindruckender Weise seine gute Form aus den Vorbereitungsspielen auch auswärts in Süplingen nachweisen. Sehr gut eingestellt von ihrem Coach Peter Strauß, zeigten die Gäste von Beginn an ein laufintensives Pressing in der gegnerischen Hälfte und zwangen damit Süplingen zu  Fehlern. Nach Balleroberung wurde sofort flüssig nach vorn kombiniert und  über die Außenbahnen große Gefahr für die Gastgeber heraufbeschworen. Eine dieser Ballstafetten führte in der 7. Minute zur Gästeführung. Über die Stationen Alexander Thielecke und Miroslaw Domagala kam das Leder zu Kevin Doerge, der den Ball von der Grundlinie in den Strafraum zu Björn Ohnesorge ablegte. Dieser konnte überlegt den gegnerischen Torhüter überwinden. Der SVH kontrollierte eindeutig die Begegnung und ließ Ball und Gegner laufen, so dass es immer wieder zu heiklen Situationen im Süplinger Strafraum kam. Die Hausherren versuchten ausschließlich mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen, konnten aber, bis auf eine Situation in der 27. Minute, als Benjamin Müller den SVH- Abwehrspieler überlief und mit einem Lattentreffer abschloss, kaum etwas ausrichten. In der 38. Minute spielte Alexander Thielecke seinen Gegenspieler an der Strafraumgrenze aus und schlenzte den Ball ins entlegene Toreck, doch der Süplinger Torhüter reagierte überragend. Den anschließenden Eckball von Ricardo Winkler verlängerte Björn Ohnesorge gekonnt mit dem Kopf in den Winkel zum 2:0.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste tonangebend. Miroslaw Domagala nahm sich in der 51. Minute ein Herz und platzierte den Ball aus ca. 30m unhaltbar flach in die Ecke zum 3:0. Danach ließ die Konzentration der Schwarz- Gelben etwas nach, so dass zwingende Aktionen zunächst ausblieben. In der 65. Min. traf Björn Ohnesorge mit seinem Freistoß nur die Querlatte. Nach einem angeblichen Foulspiel des SVH- Torhüters beim Wegfausten, gab es in der 80. Minute Elfmeter für die Platzherren. Diesen konnte Felix Hoffmann in beeindruckender Manier entschärfen. Der sofortige Konter der Gäste führte durch Björn Ohnesorge zum 4:0, nachdem er von Dustin Brömse gut angespielt wurde. In der Schlussphase hatten die Gastgeber Riesenglück, nicht noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen zu müssen, als jeweils Paul Künne und Andreas Meßner allein auf den Torhüter zuliefen, aber knapp verzogen. Ein auch in der Höhe hochverdienter Auftakterfolg des SVH.  

Süplingen:  Wulff- Rymarczyk, Otremba, Lampe, Horsika, Fest, Khadadaki, M. Constabel, Mücke, Franz, Müller. (Lindemann, Tippelt, Hieronymus, Sarpe, R. Constabel, Schröder).

Hötensleben: Hoffmann- Winkler, Thielecke, Domagala, Künne, F. Kittel, Rudloff, B. Ohnesorge, Doerge, J. Ohnesorge, Deicke.(Hehl, Meßner, Wiedecke, Riedl, Brömse, Meyer).

SR:  Gerhardi   (Hadmersleben)   ZS:    68

Torfolge:     0:1  B. Ohnesorge (7.), 0:2  B. Ohnesorge (38.), 0:3  Domagala (51.), 0:4  B. Ohnesorge (81.)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.