Kreispokal Börde 2018/19 – 2. Hauptrunde

 SV Groß Santersleben – SV Hötensleben  0:3 (0:1)

Von: Hans Joachim Sarnes 

In der 2. Hauptrunde des Kreispokals war der SV Hötensleben beim derzeitigen Tabellenfünften der Kreisoberliga SV Groß Santersleben zu Gast. Keine leichte Aufgabe für die Gäste, denn die Hausherren zählen zu den stärkeren Teams in der Kreisoberliga. Der SVH musste verletzungsbedingt auf den Einsatz von Tobias Kittel und Dustin Brömse verzichten. Dafür konnten die Gäste nach langer Verletzungspause das erste Mal wieder auf Alexander Thielecke zurückgreifen.

Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spiel, da beide Teams ohne taktisches Geplänkel sofort die Offensive suchten. Bereits in der 1.Spielminute wurde Ricardo Winkler nach dem ersten schönen Angriffszug der Schwarz- Gelben vor dem gegnerischen Strafraum total freigespielt, so dass er das Leder ungestört mitnehmen und mit einem platzierten Distanzschuss zum 1:0 abschließen konnte. Nicht einmal zwei Minuten später hätte es schon 2:0 stehen können,  als der gleiche Spieler nach einem tollen Anspiel allein im Strafraum aufs gegnerische Tor zusteuerte, jedoch den Torhüter nicht überwinden konnte. Danach wurde es ein Spiel auf Augenhöhe. Die Gastgeber spielten robust und schnörkellos fast ausschließlich lange Bälle auf ihre großgewachsenen Angreifer und kamen so zu gefährlichen Situationen, die aber im Abschluss nicht präzise genug waren oder durch die SVH- Abwehr bereinigt wurden. Hierbei konnte sich der SVH- Torhüter Simon Hehl mehrmals auszeichnen. Die klareren Torchancen hatten jedoch die Gäste, die mit flüssigem Kombinationsspiel immer wieder für Torgefahr sorgten, den finalen Abschluss jedoch versäumten oder am großartigen Santos-Keeper scheiterten. Nach dem Seitenwechsel ließen die Gastgeber nach und der SVH war das spielbestimmende Team. In Folge dessen ergaben sich für die Brömse- Schützlinge einige torgefährliche Möglichkeiten. Ricardo Winkler in der 57. Minute und Steffen Zacher in der 76. Minute nutzten dies mit ihren Treffern zum 3:0 Endstand. Eine souveräne und rundum auch überzeugende Leistung des SVH. 

 

Aufstellung SVH: Hehl- Künne (79. Burchhardt), St. Rzehaczek, Meßner, Winkler (82. Wiedecke), Zacher, Thielecke (68. Rudloff), Leonhardt, Peine, Hartmann, F. Kittel. 

Torfolge:       0:1  Winkler     0:2  Winkler     0:3 Zacher 

SR:     Jonas Böttger  (Barleben)     ZS:    66

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.