21. Spieltag- SV Langenstein

SV Hötensleben – SV Langenstein    3:1 (1:1)

von Horst Scheibel

Vor deutlich gelichteten Zuschauerreihen trafen zwei Mannschaften aufeinander, die mit unterschiedlichen Ausgangslagen in diese Begegnung gingen. Die Gastgeber sind zum Siegen gezwungen, die Gäste befinden sich im sicheren Fahrwasser. Durch die Niederlage im Pokalhalbfinale ist der angestrebte Saisonhöhepunkt aber nicht mehr erreichbar. Der letzte Biss konnte in der Begegnung nicht herausgekitzelt werden. Die Gastgeber strebten die sofortige Spielkontrolle an, dies gelang über weite Strecken der Begegnung. Folgerichtig der Führungstreffer durch Thielecke, er zeigte während des gesamten Spiel eine couragierte Leistung und er wurde eine tragende Säule im Spiel der Gastgeber. Eine weitere wirksame Änderung war der offensive Part von Peine, er erfüllte diese Aufgabe sehr gut und er krönte seine Leistung mit dem wunderschönen Treffer zum Schlussstand. Die Angriffswirkung der Langensteiner war nicht sehr ausgeprägt und der Ausgleich fiel nach einem ruhenden Ball, der finale Kopfball von Wegner war dann nicht mehr zu verteidigen.

Nach dem Seitenwechsel, beide Mannschaften kamen unverändert aus den Kabinen und die Ausrichtung des SVH wurde noch offensiver, denn ein Sieg war Pflicht. Vor dem erneuten Führungstreffer durch Winkler gab es einige vielversprechende Situationen durch Peine, Meßner  Brömse und auf der Gegenseite durch Rothe. Im Verlauf der zweiten Halbzeit wurde die Gangart etwas schärfer, der Referee war gefordert , um die Begegnung zu beruhigen. In der Schlussviertelstunde mussten die Gastgeber dem Tempo etwas Tribut zollen und die Strafraumszenen wurden weniger, aber das Spiel wurde nicht aus der Hand gegeben. Es war letztlich ein verdienter Sieg.

Eine Bemerkung zur Ansetzung des Schiedsrichterkollektivs, im Amateurfussball sollte der Aufwand nicht ins Grenzenlose getrieben werden. Die Anreise begann um 10:15 Uhr (Anstoss 13: 00 Uhr) und die Rückfahrt endete gegen 18:00 Uhr. Die Kosten für diese langen Fahrten tragen die Vereine.

Aufstellungen:

SV Hötensleben: Hehl – Rudloff; Künne; Rzehaczek,St.; Meßner; Winkler ab 85. Burchhardt; Zacher; Thielecke; Peine ab 87. Schmiede; Hartmann ab 33. Brömse

SV Langenstein: Stosch – Wegner; Walter; Schröder; Rothe; Brinkmann ab 85. Brüser; Röder; Eichstaedt; Meißner; Leventyüz; Seelhorst

 

Torfolge:

20.      1 : 0         Thielecke

25.      1 : 1         Wegner

64.      2 : 1         Winkler

87.      3 : 1         Peine

 

Zuschauer: 42

Schiedsrichter: Hentrich (Sangerhausen)       Blankenburg/Brock

Besonderes Vorkommnis: G/R Rothe (Langenstein), 89 min.

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.